Wir unterstützen LGBTQI+ Menschen, die Betreuer für Familienmitglieder sind

Jeunes et aidants proches LGBTI

wir handeln

Wir unterstützen LGBTQI+ Menschen, die Betreuer für Familienmitglieder sind

Forbidden Colours unterstützt die Non-Profit-Organisation „Jeunes et Aidants Proches“, deren Aufgabe es ist, LGBTQI+ Menschen unter 26 Jahren zu unterstützen, die die Verantwortung für die Betreuung eines Familienmitglieds oder eines unterhaltsberechtigten Verwandten nach einer körperlichen/geistigen Erkrankung übernommen haben. Ohne Unterstützung haben sie keinen Raum für ihre sozialen und beruflichen Beziehungen. Die Gesundheitskrise, in der wir uns befinden, hat diese prekäre Situation deutlich gemacht und die Isolation schutzbedürftiger junger Menschen verstärkt, insbesondere, wenn sie Schwierigkeiten haben, ihre Identität und ihre Rolle als Betreuer anzunehmen. Sie erleben eher Ungleichheit und Diskriminierung sowie eine zunehmende soziale Isolation. Der Pausenknopf auf ihrem Coming-out wird aktiviert, bis sie die Unterstützung gefunden haben, die sie brauchen, um mit ihrem eigenen Leben weiterzukommen.

Der Verein hat uns mitgeteilt, dass es dringend notwendig ist, eine Koordinationsplattform, einen Sensibilisierungs-Videoclip und Arbeitsgruppen zu schaffen. Gleichzeitig entwickelt sie ein Unterstützungs-, Erholungs- und Empowerment-Programm für junge LGBTQI+ Jugendliche, Betreuer und ihre Familien.

Weitere Informationen: www.jeunesaidantsproches.be

Forbidden Colours trägt zu diesen Projekten bei
Queer Refugee Committee

Queer Refugee Committee

Forbidden Colours unterstützt das "Queer Refugee Committee", eine Plattform der gemeinnützigen Organisation "Action, Culture et Emancipation", die auf Dialog, Interaktion ...
Rainbow Ambassadors asbl

Rainbow Ambassadors asbl

Forbidden Colours unterstützt Rainbow Ambassadors asbl, deren Ziel es ist, LGBTQI+ Senioren auf nationaler Ebene eine Stimme zu geben, die in Debatten und Aktionen allzu oft vergessen wird. ...